Hauptinhalt

Ausbildung & Karriere

Bild den Vorteilen der Arbeit im SID

Sachgebiet Personal

Postanschrift:
Postfach 1185
01911 Kamenz

Telefon: 0351 3264-5220

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

 

Stellenangebote

Gut ausgebildete und motivierte Menschen erhalten bei uns als attraktivem Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes die Gelegenheit, sich kreativ in ein dynamisches und engagiertes Team einzubringen. Für die Verwirklichung innovativer Ideen bietet der SID viel Raum. In einer angenehmen Arbeitsatmosphäre können Sie aktiv an der Entwicklung unserer Behörde mitwirken und am Erfolg innerhalb der sächsischen Landesverwaltung teilhaben.

Im Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste – Landesrechenzentrum Steuern – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

IT-Sachbearbeiters (m/w/d) Programmkoordination und Programmeinsatz

im Team BS2000-Administration, SAN und Jobsteuerung unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Das Landesrechenzentrum Steuern (LRZS) ist als Teil des Staatsbetriebes Sächsische Informatik Dienste zentraler IT-Dienstleister für die sächsische Steuer- und Finanzverwaltung.

Die Aufgaben im Team BS2000-Administration, SAN und Jobsteuerung umfassen die Planung und den Betrieb der Großrechner, der angeschlossenen Speichernetzwerke sowie der Jobsteuerungssoftware.

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • übergreifende Koordinierung des Programmeinsatzes im LRZS und aktive Überwachung bei Fehlersituationen
  • Überwachung und Koordination der technischen Voraussetzungen, welche durch eine verbindliche Einsatzplanung für alle Bundesländer vorgegeben wird
  • Durchführung des Programmaustausches mit allen Bundesländern
  • Bereitstellung der Programme für Testarbeiten und fü die Produktion
  • Pflege elektronischer Arbeitsanleitungen

Wir bieten Ihnen:

  • Moderne Arbeitspläze
  • Vielfätige Weiterbildungsmölichkeiten
  • Gute Work-Life-Balance und familienfreundliche Arbeitsbedingungen (flexible Arbeitszeiten, ganztägiges Absetzen von Überstunden etc.)
  • Home-Office in verschiedenen Varianten
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Sonderzahlung am Jahresende gem. § 20 TV-L
  • Jobticket mit Ermäßigungen im öffentlichen Nahverkehr

Das sind unsere Vorstellungen:

  • Sie haben eine abgeschlossene Hochschul- oder Fachhochschul-ausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) bzw. einen Abschluss der Berufsakademie in der Fachrichtung Informatik oder einem anderen informationstechnisch geprägten Studiengang oder Sie verfügen über gleichwertige technische Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Sie haben Grundkenntnisse im Betriebssystem BS2000.
  • Ihr Umgang mit MS-Office Produkten ist sicher.
  • Sie bringen Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung mit.
  • Zur Übernahme von Bereitschaftsdiensten stehen Sie zur Verfügung.

Die Eingruppierung bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen kann die Stelle auch im Beamtenverhältnis besetzt werden.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste – Landesrechenzentrum Steuern – ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung und Befähigung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bewerbungsadresse

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste - Landesrechenzentrum Steuern
Team Allgemeine Dienste
Stauffenbergallee 2
01099 Dresden

E-Mail: stellenausschreibungen@rz.smf.sachsen.de

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatbetrieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Dresden zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter (m/w/d) „Grundsatz- und IT-Rechtsangelegenheiten, E-Government, Serviceportal Amt24“

befristet bis zum 31. Dezember 2022 gemäß § 14 Abs. 1 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von ITVerfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Mitarbeit bei der Koordinierung der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und des „Masterplans Digitale Verwaltung Sachsen“,
  • Übernahme von administrativen, organisatorischen und operativen Aufgaben in Zusammenarbeit mit der Projektleitung und dem OZG-Team,
  • Abwicklung des Schriftverkehrs für die o. g. Projekte,
  • Pflege des Informationsangebotes zum Onlinezugangsgesetz und Masterplan, insbesondere im Inter- und Intranet,
  • Auswertung und Aufbereitung von OZG-Informationsangeboten anderer Bundesländer und des Bundes,
  • Betreuung der Kollaboration-Plattformen für o. g. Projekte,
  • allgemeine Büroorganisation,
  • Mitarbeit bei der Projektdokumentation.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einer verwaltungsbzw. betriebswirtschaftlichen Fachrichtung oder
  • Laufbahnbefähigung für den nichttechnischen Verwaltungsdienst, Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung.

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in MS Sharepoint,
  • Webprogrammierung und CMS-Systeme.

Wir bieten:

  • vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Jahressonderzahlung,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Nach Vorliegen der oben genannten persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 9 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

 

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Fachbereich 1.2, Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatbe-trieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Kamenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Projektsachbearbeiter (m/w/d) im Programm proSID

befristet bis zum 31. Dezember 2023 gemäß § 14 Abs. 1 des Teilzeit- und Be-fristungsgesetzes (TzBfG) in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Auf-gaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Mit dem Programm proSID werden die Fortentwicklung des SID zum zentra-len, leistungsfähigen und innovativen Dienstleister und die Optimierung und Konsolidierung der IT-Organisation durch Bündelung beim SID verfolgt. Unter anderem ist das Projekt BESOC dem Programm zugeordnet und hat die Betriebseinführung der Service-Operation-Prozesse sowie von Service Asset & Configuration Management zum Ziel.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Mitarbeit bei der Schaffung einer gemeinsamen technischen Basis für den zu betrachtenden Prozess Service Asset & Configuration Management,
  • Mitarbeit bei der Betriebseinführung des ITIL-Service-Transition-Prozesses Asset & Configuration Management,
  • Mitarbeit bei der Betriebseinführung der ITIL-Service-Operation-Prozesse Problem Management sowie ggf. auch Incident Management und Request Fulfillment,
  • Projektleitungsunterstüzung.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in der Fachrich-tung Informatik, Informationstechnologie, Wirtschaftsinformatik oder
  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einer anderen Fachrichtung und Berufserfahrung im o. g. Aufgabengebiet

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen im Bereich Prozessmanagement und Prozesscontrolling,
  • Erfahrungen beim Aufbau und Betrieb einer CMDB,
  • ITIL-Zertifizierung,
  • Erfahrungen im Rechenzentrumsbetrieb,
  • Erfahrungen mit Server Betriebssystemen, Terminalserver,
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung oder bei einem IT-Dienstleister,
  • Berufserfahrung auf den Gebieten ITSM und ITIL.

Wir bieten:

  • vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Jahressonderzahlung,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persölichen Weiterentwicklung.

Nach Vorliegen der oben genannten persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Fachbereich 1.2, Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

Im Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste – Landesrechenzentrum Steuern – ist ab 1. Dezember 2019 die Stelle eines

Sachbearbeiters (m/w/d) Betriebssysteme / Virtualisierung / Backup

im Team „Administration Datenbanken / Unix" unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Das Landesrechenzentrum Steuern (LRZS) ist als Teil des Staatsbetriebes Sächsische Informatik Dienste zentraler IT-Dienstleister für die sächsische Steuer- und Finanzverwaltung.

Die Aufgaben im Team „Administration Datenbanken / Unix" umfassen die Planung und den Betrieb der Unix-Betriebssysteme, der Datenbanken, der Virtualisierungsumgebung und der Datensicherung im Bereich der sächsischen Finanzverwaltung.

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • Konzeption, Aufbau und Review von Linux-Systemen, insbesondere in einer Virtualisierungsumgebung
  • Administration der VMware vSphere Umgebung
  • Administration von Produktivsystemen inkl. Störungsanalyse und –behebung
  • Softwareverteilung für Fachverfahren auf Linux-Systemen
  • Performance-Analysen und Tuning
  • Administration und Betrieb der Backup-Infrastruktur unter CommVault
  • Erstellung und Pflege von Dokumentationen

Wir bieten Ihnen:

  • Moderne Arbeitspläze
  • Vielfätige Weiterbildungsmölichkeiten
  • Gute Work-Life-Balance und familienfreundliche Arbeitsbedingungen (flexible Arbeitszeiten, ganztägiges Absetzen von Überstunden etc.)
  • Home-Office in verschiedenen Varianten
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Sonderzahlung am Jahresende gem. § 20 TV-L
  • Jobticket mit Ermäßigungen im öffentlichen Nahverkehr

Das sind unsere Vorstellungen:

  • Sie haben eine abgeschlossene Hochschul- oder Fachhochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) bzw. einen Abschluss der Berufsakademie in der Fachrichtung Informatik oder einem anderen informationstechnisch geprägten Studiengang oder Sie verfügen über gleichwertige technische Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Sie haben:
    • Kenntnisse in der Linux-Systemadministration, möglichst mit einschlägiger Berufserfahrung
    • Kenntnisse in Shell-Programmierung
    • Praktische Erfahrungen mit Linux-Systemen, insbesondere SuSE Linux Enterprise Server
    • Praktische Erfahrungen mit Virtualisierungsumgebungen, insbesondere VMware vSphere 6
    • Praktische Erfahrungen mit SAN-Umgebungen
    • Gute technische Englischkenntnisse
    • Analytisches Verständnis, gute Kommunikationsfähigkeiten und eine team-orientierte, aber auch selbstständige Arbeitsweise
  •  Weiterhin:
    • sind Erfahrungen im Umgang mit Backup-Systemen wie CommVault von Vorteil
    • stehen Sie zur Übernahme von Bereitschaftsdiensten zur Verfügung

Die Eingruppierung bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen kann die Stelle auch im Beamtenverhältnis besetzt werden.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste – Landesrechenzentrum Steuern – ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung und Befähigung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bewerbungsadresse

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste - Landesrechenzentrum Steuern
Team Allgemeine Dienste
Stauffenbergallee 2
01099 Dresden

E-Mail: stellenausschreibungen@rz.smf.sachsen.de

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Kamenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Softwareentwickler (m/w/d) im Projekt „Weiterentwicklung Sächsisches Schulverwaltungssystem“

befristet gemäß § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31. Dezember 2022 mit Verlängerungsoption in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von ITVerfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung, Pflege und Wartung
    • einer einheitlichen sächsischen Verwaltungssoftware für alle allgemein- und berufsbildenden Schulen,
    • einer einheitlichen sächsischen Verwaltungssoftware für alle Schulaufsichtsbehörden sowie
    • einer Software zur Erstellung von Zeugnissen und dem Austausch von Fachnoten,
  • Erstellung von Testszenarien zur Qualitätssicherung der entwickelten Module,
  • Erarbeiten von Programmdokumentationen, Nutzerhandbüchern und deren Betreuung.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, oder in einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einer anderen Fachrichtung und Berufserfahrung im IT-Bereich oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich und einschlägige Berufserfahrung im o.g. Aufgabengebiet.

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse und Fähigkeiten in der objektorientierten Programmierung (z. B. Java) und in den Webtechnologien,
  • Kenntnisse im Umgang mit relationalen Datenbanken (z. B. MySQL, Oracle).

Wir bieten:

  • vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Jahressonderzahlung,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Nach Vorliegen der oben genannten persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Fachbereich 1.2, Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Dresden zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Anwendungsbetreuer (m/w/d) im Projekt „Umsetzung E-Rechnung im Freistaat Sachsen“

befristet gemäß § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31. Dezember 2022 in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Der Fachbereich Elektronischer Zahlungsverkehr ist mit der Weiterentwicklung, der Anwendungs- und Benutzerbetreuung sowie der Qualitätsüberwachung der Basiskomponente Zahlungsverkehr der E-Government-Plattform des Freistaates Sachsen betraut. Zu dieser Basiskomponente gehört ebenfalls die Realisierung der E-Rechnung für die Behörden im Freistaat Sachsen.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Für die Behörden des Freistaates Sachsen sind Sie der zentrale Ansprechpartner bei Fragen zur Einführung der E-Rechnung.
  • Sie sind Ansprechpartner im anwendungsbezogenen Second Level Support der Komponenten.
  • Sie unterstützen die Projektleitung bei der Umsetzung der E-Rechnung im Freistaat Sachsen, bei der Koordination externer Dienstleister, bei Abnahmetests und Roll-Outs, bei der Aufnahme, Definition und Dokumentation von Anforderungen, beim anwendungsbezogenen Change-, Release- und Kapazitätsmanagement inklusive der Schnittstellenpflege.
  • Sie arbeiten bei der Planung, Durchführung und Dokumentation strukturierter Tests der Komponenten mit.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Informatik, der Wirtschaftsinformatik oder in anderen IT-Bereichen oder in einer betriebswirtschaftlichen Fachrichtung oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich oder in einer anderen Fachrichtung und einschlägige Berufserfahrung im o.g. Aufgabenbereich.

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen bei der Arbeit mit einem Ticketsystem,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Bereitstellung von IT-Services in Anlehnung an ITIL sowie in der Qualitätssicherung über methodisch fundierte Tests,
  • Erfahrungen in der Projektarbeit, auch mit räumlich verteilten Beteiligten.

Wir bieten:

  • vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Jahressonderzahlung,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Nach Vorliegen der oben genannten persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Fachbereich 1.2, Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

 

Praktika

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste bietet Studenten im Rahmen ihres Studiums die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Je nach Praktikum bekommen Sie eine monatliche Vergütung von ca. 500-650 €.

Interessierte Bewerber werden gebeten, ihre vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis über Praktika, Immatrikulationsbescheinigung) unter Angabe des gewünschten Einsatzgebietes und des -zeitraums an das Sachgebiet Personal zu senden.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste bietet interessierten Studenten im Rahmen des Studiums ein Praktikum im Bereich IT-Verfahren am Standort Kamenz an.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Ihre Praktikumsinhalte:

  • Mitwirkung bei Entwicklung von Anwendungen,
  • Unterstützung beim Design von nativen Webanwendungen,
  • Mitarbeit bei Erarbeitung von Programmdokumentationen,
  • Teilnahme an Nutzerbetreuung/-schulung.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • laufendes Studium in der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung und
  • Immatrikulationsbescheinigung für die gesamte Laufzeit des Praktikums.

Von Vorteil sind:

  • Kentnisse Java (SE/EE), Application Server, MySQL,
  • Team- und Kommunikationsbereitschaft,
  • hohe Einsatzbereitschaft,
  • Fähigkeit zum selbständigen, ergebnisorientierten Arbeiten.

Wir bieten:

  • Vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten, monatliche Vergütung von ca. 500 bis 650 €.

Es  gibt  keine  festen  Bewerbungsfristen,  jedoch  sollte  Ihre  Bewerbung rechtzeitig  vor  Beginn  des  Praktikums  (mindestens  einen  Monat  vorher) vorliegen.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste  behält  es  sich  vor,  nach  Eingang  Ihrer Bewerbungsunterlagen ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen zu führen.

Postanschrift:
Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Fachbereich 1.2, Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

E-Mail: personal@sid.sachsen.de

 

Praxispartner Berufsakademien

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste steht als Praxispartner der Berufsakademien Dresden, Glauchau und Bautzen Studenten der Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informationstechnologie-Informationstechnik zur Verfügung.

Ausbildungsbeginn ist der 1. Oktober jeden Jahres. Das Studium dauert 3 Jahre. Die Studienvergütung beträgt gegenwärtig 735 € pro Monat für die gesamte Laufzeit von 3 Jahren.

Voraussetzung hierfür ist das Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Aussagekräftige Bewerbungen sind an das Sachgebiet Personal zu richten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 
ITsax.de - Empfehlung von Bewerbern für IT, Software und Informatikunternehmen in Sachsen, insbesondere Großraum Dresden, Chemnitz, Zwickau, Bautzen
OFFICEsax.de - Empfehlung von Bewerbern für Betriebswirtschaft, Beratung, Vertrieb in Sachsen, insbesondere Großraum Dresden, Chemnitz, Bautzen
zurück zum Seitenanfang